Kleine Tattoos – Mini-Tattoos

Es sollte Dir klar sein, dass Tattoos immer mehr zum Trend werden. Gerade um kleine Tattoos entsteht derzeit ein richtiger Hype. Du bist noch ein Neuling und möchtest Dir gerne auch ein schönes Tattoo stechen lassen? Du bist aber noch etwas unsicher? Dann können wir Dir auf jeden Fall diese kleinen Tattoos empfehlen.


 
Ein Tattoo ist für Immer — für die Ewigkeit. Daher solltest Du Dir schon vorab Gedanken über das Motiv, die Größe und auch die Farbe machen. Denke gründlich darüber nach, da Du sonst die Entscheidung langfristig bereuen wirst.

Beim ersten Mal raten wir Dir auf jeden Fall zu einem kleinen Tattoo, welches nicht unbedingt für jedermann sichtbar sein sollte. Getreu dem Motto: „Klein aber oho“. Kleine Tattoos begeistern immer mehr Menschen aus der Tattoo-Szene. Du kannst auf diesen Trend mit gutem Gewissen aufspringen, ohne es zu bereuen. Wir empfehlen kleine Tattoos vor allem für Frauen. So sind sie in der Frauenwelt bereits längst als richtige, modische Accessoires angesehen. Bist Du eine Frau und möchtest Dir ein Tattoo stechen lassen, dann bist Du mit so einem kleinen Tattoo auf jeden Fall auf der sicheren Seite.
 

Kleine Tattoos – Geometrisch im Trend


Kleine Tattoos erzielen eine umso größere Wirkung. So sind schon seit vielen Jahren kleine Tattoos mit Pfeilen und geometrischen Figuren im Trend. Schick und dennoch zeitlos lautet hier das Motto. Du kannst bei Deinen Freundinnen garantiert für neidische Blicke sorgen. Und zugegeben, so etwas ist ab und an auch mal ganz schön. Auch andere Bilder und Symbole, wie kleine Flugzeuge, Tauben, Sterne, Monde oder auch Buchstaben sind cool und eignen sich wunderbar als Motiv für ein kleines Tattoo. Diese Tätowierungen zeichnen sich durch ein besonders filigranes Aussehen aus, was wiederum eine verspielte, verführerische Note transportiert. Als besonders sexy gelten kleine Tattoos, welche sich hinter dem Ohr, am Hals oder auf den Fingern befinden.
 
Aber Achtung! Diese Körperbemalungen sind nicht für alle geeignet. Nicht jeder Chef sieht so ein Tattoo gerne. Wir empfehlen daher, die Wahl des Motivs und des Ortes, wo das Tattoo gestochen werden soll, gut zu wählen. Du kannst natürlich auch Deinen Chef fragen, ob er damit einverstanden ist. Wenn dies der Fall ist, steht Deinem kleinen Tattoo nichts im Wege.

 

Kleine Tiermotiv-Tattoos


Was die verschiedenen Tiermotive angeht, sind nicht nur Schwalben sehr beliebt. Auch andere Tiere liegen voll im Trend. Wenn Du ein Tierliebhaber bist, sind kleine Tattoos mit Tiermotiven das ideale für Dich! Und dabei ist es egal, ob es kleine Katzen, kleine Schmetterlinge, welche zugegebener Maßen, wirklich wunderschön aussehen, oder Vögel sind. Diese Minitattoos sehen einfach umwerfend aus. Und wenn es gut gestochen ist und Du Dein Motiv gut ausgewählt hast, sieht es auch überhaupt nicht kindisch oder spielerisch aus. Gut gemacht sehen kleine Tattoos mit Tiermotiven wirklich schön aus und liegen voll im Trend!
 

Die richtige Körperstelle für Minitattoos


Minitattoos machen sich nicht überall gleich gut. Besonders beliebt für solche Tätowierungen sind Finger, Handgelenke, Unterarme, die Halsregion und Fußgelenke. Beachte unbedingt die Sichtbarkeit des Tattoos. Deine Körperbemalung muss zu Dir und Deinem Beruf passen. Als Bänker riskierst Du Deinen Job, wenn Du Deine Finger tätowieren lässt. Falls Du Dir etwas unsicher bist, sprich Deinen Chef einfach direkt darauf an, was er von Deiner Tattoo-Idee hält. Damit gewinnst Du auf jeden Fall Gewissheit und kannst vielleicht sogar eine Art Kompromiss aushandeln. Außerdem kommt es immer besser, wenn Du offen mit Deinem Chef über Dein Vorhaben sprichst, als wenn Du plötzlich ohne Vorwarnung tätowiert zur Arbeit erscheinst.
Wichtig ist, dass Du das Tattoo-Motiv passend zur Körperstelle auswählst. Der Tätowierer Deines Vertrauens wird Dir dabei sicher helfen und Dich mit den nötigen Tipps unterstützen.
 

Erste Erfahrungen mit Tätowierungen


Kleine Tattoos sind eine fantastische Möglichkeit um Deine ersten Erfahrungen mit einer eigenen Tätowierung zu sammeln. Ein simples Motiv ist meistens schnell gestochen. Du spürst zum ersten Mal, wie es sich anfühlt ein Tattoo gestochen zu bekommen, musst aber nicht gleich eine stundenlange Sitzung überstehen. Deshalb raten wir Einsteigern immer wieder klein zu beginnen. Eine weitere wichtige Erfahrung, die Du vor Deinem ersten großen Tattoo schon einmal gemacht haben solltest, ist der Heilungsverlauf der frisch gestochenen Körperbemalung. Es wird Dir auf jeden Fall helfen diese Erfahrung schon im kleineren Maßstab gemacht zu haben. Wenn Du mehr Informationen zur Tattoo-Nachsorge haben willst, lies direkt hier unseren Ratgeber zur Tattoo-Pflege mehr darüber.
 

Was kosten kleine Tattoos überhaupt?


Die Kosten für kleine Tattoos können relativ stark abweichen. Es kommt hier wieder darauf an, wie viel Arbeitszeit das Stechen kostet. Umso größer der Aufwand, desto teurer wird das Tattoo. Diese Faustregel solltest Du Dir unbedingt merken. Das bedeutet, dass kleine Tattoos bereits bei 50 Euro anfangen können und bis oben hin kaum eine Grenze gesetzt ist. Dennoch sind sie in der Regel vom Preis her wesentlich günstiger als andere, großflächigere Tattoos. Ein weiterer Pluspunkt für kleine Tattoos ist deshalb der vergleichbar niedrige Kostenfaktor.
 

Kleine Tattoos – Die wichtigste Frage


Warum möchtest Du Dir überhaupt ein kleines Tattoo-Motiv stechen lassen? Diese Frage gilt es zu beantworten. Wir empfehlen Tattoos generell nicht nur deshalb stechen zu lassen, weil sie gerade in Mode gekommen sind. Nur weil der Freund oder die Freundin sich dieses bestimmte Motiv stechen lassen hat, musst Du es nicht auch stechen lassen. Hinter jeder Tattoo-Idee und vor allem bei kleinen Tattoo-Motiven ist die Frage gestattet nach dem Warum? Wir empfehlen Dir, wie es viele Tattoo-Liebhaber auch machen, Dir nur aus dem Grund das Tattoo stechen zu lassen, da es für Dich eine wichtige Bedeutung hat. Dies ist in den meisten Fällen der Grund dafür, dass Leute sich ein Tattoo stechen lassen, und sollte auch bei Dir der Grund sein. Bevor Du Dir ein Tattoo stechen lässt, gibt es wie bereits erwähnt, viele Fragen, die vorher beantwortet werden müssen. Ein kleines Tattoo sieht in 10 Jahren vielleicht doch nicht mehr so schick und trendy aus, wie es das jetzt tut. Dessen solltest Du Dir bewusst sein und mit den Konsequenzen leben können. Wichtig ist, dass Du mit dem Tattoo klarkommst. Dass es wirklich Deiner Meinung nach schön ist und nicht nur gestochen wurde, um mit dem Strom zu schwimmen.

Vorsicht vor allem dann, wenn Du Dir Freundschafts- oder Liebestattoos stechen lassen möchtest. Auch solche Motive liegen derzeit stark im Trend. Du weißt aber, dass eine Freundschaft oder eine Liebesbeziehung nicht unbedingt für immer sein muss und Du Dir daher ganz genau bewusst sein solltest, was Du da genau machst. Nicht umsonst hört man immer wieder von Leuten, die sich im Nachhinein den Namen der Ex wieder entfernen lassen mussten. Ein Tipp, den wir Dir für Freundschaftstattoos geben können, ist die Neutralität. Neutrale Motive, welche auch ohne das Hintergrundwissen über die Freundschadt ein schönes Bild abgeben, sind ideal. Wähle weise und Du wirst Deine Tätowierung nicht bereuen.
 

Kleine Tattoos – Das Fazit


Abschließend können wir sagen, dass wir die kleinen Tattoos und die minimalistischen Tattoo-Motive wirklich sehr schick finden. Sie sind nicht nur relativ günstig im Preis, sondern sehen auch noch verdammt gut aus. Wenn Du Dir ein solches Tattoo stechen lassen möchtest, können wir Dir nur raten, dass Du mit Bedacht das Motiv wählen solltest. Ein Geheimtipp von uns sind die Tiermotive, mit denen Du garantiert nichts falsch machen kannst. Aber auch um geometrische Formen und Symbole entwickelt sich in den letzten Jahren ein regelrechter Hype. Schau doch auch einmal in unserer Galerie vorbei, in der wir viele kleine Tattoos genauer vorstellen. Dort wirst Du mit großer Wahrscheinlichkeit das passende Tattoo-Motiv für Dich finden.

Zurück zum Seitenanfang